JEFF COMMUNICATIONS GMBH


Wir sind JEFF, die Agentur für integrierte Kommunikation. Bei uns erhalten Sie massgeschneiderte Kommunikationslösungen für Ihre Marke oder Ihr Unternehmen. Wir fokussieren uns auf zielgerichtete Below the Line Kommunikation – vom Konzept über die Umsetzung bis zum Reporting. Alles aus einer Hand.

STOLI MULE

NUR ECHT MIT TASSE


Wir lieben Stoli Mule - und am besten schmeckt er uns in der kühlenden Mule-Tasse. Diese ist nun endlich auch in der Schweiz erhältlich! Unbedingt bestellen - denn wie sagte ein Barkeeper aus New York so treffend? "Without the Mug, it's not a Mule".   www.stoli-mule.ch  


smart Launch

FOR Kampagne


FOR - hinter diesen drei Buchstaben steckt der Beginn von allem Grossen. FOR ist eine Lebenseinstellung. Gegen etwas zu sein, ist einfach. Aber FÜR etwas zu sein, kann die Welt verändern. Sei FÜR etwas.

 

What are you FOR?

 

Unter diesem Motto entwickelte JEFF sämtliche Guerilla-Massnahmen in der Schweiz und setzt diese im Sommer 2014 schweizweit in acht regionalen Ballungszentren um. Weitere Umsetzungen folgen im Verlauf der nächsten Wochen.

 

Kampagnenwebsite: www.WhatAreYouFOR.ch





Fiat 500

Geburtstagsaktion 2014


Für den Geburtstag des Fiat 500 führte Fiat im Juli 2014 international eine Kampagne unter dem Motto "Happy People" durch. Hierzu sollten in allen Märkten Menschen in glücklichen Momenten fotografisch festgehalten werden, um daraus eine länderübergreifende Geburtstags-Collage rund um den Fiat 500 zu erstellen.

 

Ausserdem war rund um die Welt eine Guerilla-Aktion zum Ereignis vorgesehen, bei der Fussgängerstreifen an prominenten Stellen zu brennenden Kerzen verziert und mit einem Geburtstagsglückwunsch versehen werden sollten. Zusätzlich sollten einige "Cinquecentos" in den Städten verteilt werden und mit Geburtstagshüten verziert werden.

JEFF wurde von Fiat Schweiz als ausführende Agentur engagiert, mit dem Ziel, die geplanten Aktionen in Zürich umzusetzen. Mit einem Fotografen wurden von Passanten Foto-Sujets für die internationale Collage erstellt sowie die Guerilla-Aktion publikumswirksam durchgeführt und für die Facebook Page von Fiat Schweiz dokumentiert.





Mercedes-Benz GLA Exhibitions

Neue Wege in Sachen Roadshow


Der neue GLA ist die Antwort von Mercedes-Benz im boomenden Segment der Kompakt-SUV’s. Im Zug der Markenöffnung richtet sich die Kommunikation konsequent an eine junge, urbane Zielgruppe - Mercedes-Benz Schweiz AG suchte deshalb ein innovatives Roadshowkonzept. Dabei setzte sich die Kommunikationsagentur JEFF mit den „GLA Exhibitions“ im Pitch gegen zwei andere Agenturen durch.

 

JEFF adaptierte die internationale Kampagne „The Forgotten Roadtrip“ zur Lancierung des neuen GLAs auf ein Schweiz-lokalisiertes Live-Kommunikations-Konzept. Kernstück der Exhibitions war eine Ausstellung des Fotografen Florian Kalotay, der im Februar und März 2014 mit dem GLA einen Road Trip durch die Schweiz unternommen hat. Entstanden sind 25 eindrückliche, manchmal skurrile Bilder, welche die Schweiz aus einer unerwarteten Perspektive zeigen.

 

Im Rahmen dieser Ausstellung wurde der neue Mercedes-Benz GLA in sieben Städten einem breiten Publikum präsentiert und zum Probefahren angeboten.

 

Nach Anmeldung auf einer von JEFF programmierten Website zu den GLA Exhibitions erlebten die Probefahrer den neuen GLA nicht nur in Alltagssituationen: die via Navigationssystem definierte Route führte über Baustellen, Motocross-Pisten, leerstehende Fabrikhallen und Waldwege – und immer wieder traf man auf Elemente, welche auch auf den Bildern von Florian Kalotay zu sehen sind: So wartete beispielsweise eine junge, singende Braut im Parkhaus, die kurzerhand für ein paar Meter zustieg und dem Fahrer einen Janis-Joplin-Song trällerte.

Für jeden Fahrer wurde auf Wunsch ein individueller Film seiner Testfahrt erstellt und auf einem eigenen YouTube Channel zugänglich gemacht. Insgesamt wurden 500 Testfahrten durchgeführt.

 

In jeder Stadt konnte JEFF zudem 5-7 gut vernetzte Ambassadoren gewinnen, welche den neuen GLA mehrere Tage auf Herz und Nieren testen konnten. Diese hatten die Möglichkeit, Freunde und Bekannte zur exklusiven Vernissagen-Party einzuladen, welche jeweils am Eröffnungsabend der GLA Exhibitions stattgefunden hat.

 

Als Veranstaltungsorte wurden bewusst zentrale, für eine Roadshow ungewöhnliche Locations wie etwa die Markthalle in Zürich, das Bâtiment des Télégraphes in Lausanne oder das Café Sass in Lugano gewählt, wobei die Inszenierung in jeder Location individuell angepasst wurde.





RoadCross

Drink + Drive 2013


Die Statistiken zeigen es deutlich: Insbesondere junge Autofahrer im Alter von 18 bis 24 Jahren verursachen Unfälle unter Alkoholeinfluss. Ab 2014 gilt deshalb für Neulenker in der Schweiz ein absolutes Alkoholverbot.

 

RoadCross Schweiz will die Betroffenen auf diese neue Regelung sensibilisieren und bei ihnen gleichzeitig Verständnis für die Massnahme schaffen, um eine möglichst hohe Durchsetzung und Akzeptanz der Neuregelung zu erreichen. Dazu wurde gemeinsam mit Wirz Werbung ein mutiges Konzept entwickelt, dass die – nicht ganz einfach von restriktiven Massnahmen zu überzeugende – Zielgruppe abholen soll: „Drink + Drive 2013, die dümmste Party der Welt“. Jugendliche werden an eine Feier eingeladen, konsumieren alkoholische Getränke – und setzen sich dann hinters Steuer. Unerwartet steht ein Fussgänger auf der Fahrbahn, eine Kollision ist unter Einfluss von Alkohol praktisch unvermeidbar. Die so provozierten Emotionen sollen echt sein, werden mit Kameras vor Ort eingefangen und schliesslich als Präventionsfilm viral verbreitet.

 

JEFF war mit der Konzeption, Organisation und Umsetzung eines Settings beauftragt, das das Erreichen aller gesteckten Ziele ermöglichen musste: Eine ausgelassene Party, Autofahren in angetrunkenem Zustand für die Gäste und ein Parcours, der die für den Präventionsfilm  erforderlichen Emotionen provoziert.

 

Die Antischleuderschule Regensdorf (ASSR) stellte ihre Räumlichkeiten und ihr Gelände zur Verfügung und JEFF gelang es nicht nur die sterilen Schulungsräume in einen glaubwürdigen Club zu verwandeln, sondern auch den Fahrparcours so zu konzipieren und zu erbauen, dass die Probanden die für den Film erforderlichen Reaktionen zeigten. Eine eigens dazu erstellte Torkonstruktion mit lebensechten Puppen an einer Theaterschiene war das Herzstück des Events und konfrontierte die Fahrenden mit einer überraschenden Situation, die ein abruptes Bremsmanöver fordert. Die Neulenkenden scheiterten reihenweise – wie im fertigen Film eindrücklich zu erkennen ist.





Nivea In Shower Body Lotion

Lancierung einer Weltneuheit


Mit Nivea In-Shower lancierte Nivea eine neue Produktkategorie auf dem Markt: Eine Bodylotion, die – gleich einem Duschgel – im Nu unter der Dusche aufgetragen werden kann. JEFF war gefordert, mit einer Verteilaktion das Interesse potentieller Konsumenten zu wecken und sie möglichst ohne Umwege mit der neuartigen Anwendung vertraut zu machen.

 

JEFF setzte sich zum Ziel, den Passanten nicht einfach Müsterli in die Hand zu drücken, sondern ihre Aufmerksamkeit mit zusätzlichem Effort rund um das Sampling zu wecken und die Aktion nachhaltig in deren Erinnerung zu festigen.

 

Eigens dazu wurde eine überdimensionale Dusche entwickelt, die nicht nur mit ihrer Grösse von über 5 Metern beeindruckte, sondern auch funktionierte – und das Wasser fortlaufend über eine 2m hohe Flasche des Produkts plätschern liess. Zusammen mit zahlreichen Hostessen in Bademänteln kam diese an den grössten Schweizer Bahnhöfen zum Einsatz, lockte Publikum an den Standplatz, weckte das Interesse am neuen Produkt und motivierte die Besucher zu regem fotografieren und weitererzählen.





JEFF ALBERTSON

COMIC BOOK GUY


Bei den Simpsons kennt man Jeff Albertson eigentlich nur als Comic Book Guy. Nebst seinem Comic-Laden "The Android's Dungeon & Baseball Card Shop" hat Jeff Albertson einen ganzen Keller voller Raubkopien mitsamt Heimkino, ist Stammgast auf jeder Comic Convention - und die Linie zwischen Realität und Fiktion scheint bei ihm hin und wieder überschritten. Dennoch ist er einer der intelligentesten Bewohner von Springfield und zudem Erfinder des Comichelden "Everyman" - dem Durschschnittsamerikaner, der jede Superkraft jedes Superhelden annimmt, dessen Comicbuch er berührt.   Wer seine Leidenschaft so konsequent zum Beruf macht und diesen mit derart viel Herzblut und Kreativität lebt - der kann eigentlich nur ein JEFF sein. simpsons.wikia.com


FLORIAN KALOTAY

ZÜRCHER FOTOGRAF


Von Kindesbeinen an fasziniert von der Fotografie, folgte der Schweizer Fotograf Florian Kalotay seiner Leidenschaft schliesslich auch im Studium an der Zürcher Hochschule der Künste und vertiefte das Handwerk im Rahmen diverser Assistenzen und Aufenthalte in Berlin, New York und Budapest. In die selbständige Tätigkeit wagte er sich zeitgleich mit dem Abschluss seiner Ausbildung im Jahr 2005 und arbeitet seither für verschiedene Magazine in der Schweiz und Deutschland sowie für kulturelle Betriebe und die unterschiedlichsten Werbekunden. Im Mittelpunkt seiner Arbeit stehen Menschen, Portraits und Mode - wobei Kalotay stets an der Natürlichkeit des Dargestellten interessiert ist und so versucht, mit seinen Arbeiten einen ehrlichen, ursprünglichen Moment einzufangen.   www.kalotay.ch


FRUITSTORE.CH

FRESH NOTEBOOKS FOR STUDENTS


Die süsseste Versuchung seit es Computer-Shops gibt! Eine exklusive Auswahl der besten Notebooks für Schüler und Studenten.    www.fruitstore.ch


Tag des Schweizer Bieres

Ordensfest «ad gloriam cerevisiae»


Der "Tag des Schweizer Bieres" wurde im Jahr 2012 ins Leben gerufen und wird seither jährlich am 19. April gefeiert. Rund um dieses Datum warten die Brauereien des Schweizer Brauerei-Verbandes mit verschiedenen Aktivitäten auf und bringen so das jahrtausendalte Handwerk der Braukunst und das Bier mit seiner ganzen Vielfalt als Kulturgut der Bevölkerung näher.

 

Höhepunkt der Feier ist jeweils das in Zürich stattfindende Ordensfest "ad gloriam cerevisae" (zum Ruhme des Bieres) mit der glanzvollen Verleihung eines Ordens an eine national bekannte Persönlichkeit. Bereits mit dem goldenen Bierorden ausgezeichnet wurden Thomas Bucheli (2012), Bundesrat Ueli Maurer (2013) und Mike Müller (2014).

 

JEFF ist vom Schweizer Brauereiverband seit der ersten Durchführung mit der gesamten Planung, Organisation und Umsetzung des Ordensfestes betraut..